Prämienverbilligung Zug

Baarerstrasse 11, 6302 Zug
041 560 47 00
info@akzug.ch
Von der Webseite

Wer in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen lebt, erhält einen finanziellen Beitrag an die Prämien für die obligatorische Krankenversicherung – die individuelle Prämienverbilligung (IPV).

Prämienverbilligung 2020

Das Anmeldeformular für die Prämienverbilligung 2020 finden Sie hier. Schicken Sie Ihre Anmeldung bis spätestens 30. April 2020 an die Gemeindestelle Ihres Wohnortes.

Was sind Prämienverbilligungen?

Prämienverbilligungen sind staatliche und kantonale Finanzierungs­hilfen für Personen, die in bescheidenen wirtschaftlichen Verhält­nissen leben. Die Krankenversicherer erheben ihre Prämien ohne Rücksicht auf die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit einer Person. Die Prämienverbilligungen können hier helfen.

Erhalte ich automatisch ein Anmeldeformular Prämienverbilligung?

Sie erhalten bis Mitte Februar ein Anmeldeformular von der Ausgleichs­kasse Zug, wenn Sie gemäss den Steuerdaten voraussichtlich Anspruch auf eine Prämienverbilligung haben. Neuzuzügerinnen und Neuzuzüger sowie Quellenbesteuerte werden mit einem Informationsschreiben auf die Prämienverbilligung aufmerk­sam gemacht.

Wo kann ich ein Anmeldeformular Prämienverbilligung anfordern?

Sie können das Anmeldeformular ab Mitte Februar bei der Gemeinde­stelle Ihres Wohnortes beziehen oder von unserer Website herunter­laden, wenn Sie gemäss Ihrer eigenen Berechnung Anspruch auf Prä­mienverbilligung haben. Sie finden eine Berechnungsvorlage in dieser Broschüre sowie auf unserer Website www.akzug.ch.

Wer muss kein Formular ausfüllen?

Rentnerinnen und Rentner, die Ergänzungsleistungen zur AHV oder IV erhalten, müssen kein Formular ausfüllen. Sie erhalten die im Kanton Zug geltende Richtprämie. Junge Erwachsene mit Jahrgang 1995 – 2001 müssen ebenfalls kein Formular ausfüllen, wenn

  • sie am 1. Januar 2020 in Ausbildung sind und
  • die Eltern in der Steuererklärung 2018 (Code 403) einen Kinderabzug geltend gemacht haben.

Was sind Prämienverbilligungen?

Prämienverbilligungen sind staatliche und kantonale Finanzierungs­ hilfen für Versicherte, die in bescheidenen wirtschaftlichen Verhält ­ nissen leben. Die Krankenversicherer erheben ihre Prämien ohne Rücksicht auf die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit einer Person. Die Prämienverbilligungen können hier helfen.

Wer erhält ein Antragsformular Prämienverbilligung?

Versicherte, welche aufgrund der Steuerdaten voraussichtlich Anspruch auf eine Prämienverbilligung haben, erhalten bis spätestens Mitte Februar ein Antragsformular von der Ausgleichskasse Zug zugestellt. Neuzuzügerinnen und Neuzuzüger sowie Quellenbesteuerte werden mit einem Informationsschreiben auf die Prämienverbilligung auf ­ merksam gemacht.

Wer muss ein Antragsformular Prämienverbilligung anfordern?

Personen, die bis Mitte Februar kein Antragsformular erhalten haben, aber aufgrund ihrer eigenen Berechnung Anspruch auf eine Prämien­ verbilligung haben, können ein Antragsformular bei der zuständigen Gemeindestelle ihres Wohnortes anfordern. Sie finden eine Berech­ nungsvorlage in dieser Broschüre und online unter www.akzug.ch.

Analyse

Kommunikation

  • Info Allgemein
  • Info Anspruch
  • Info Antrag & Prozess
  • Info Berechnungsgrundlagen
  • Merkblatt
  • Hotline/Telefon
  • Email
  • Kontaktformular
  • Persönliche Vorsprache
  • Online Rechner/XLS
  • Berechnungsbeispiel
  • Fragen&Antworten
  • Erklärvideo
Prämienverbilligung Krankenkasse Kanton Zug