Appenzell Innerrhoden budgetiert Defizit und investiert kräftig

Appenzell Innerrhoden budgetiert Defizit und investiert kräftig

Der Kanton Appenzell Innerrhoden budgetiert für 2020 ein Defizit von rund zwei Millionen Franken. Die Investitionen – unter anderem in ein Hallenbad und ins Ambulante Versorgungszentrum – sind deutlich höher als im laufenden Jahr.