Luzerner verdient 28'000 Franken – eine Prämienverbilligung erhält er trotzdem keine