Medienspiegel Sozialabbau / Soziale Härte

Caritas ist wegen Corona gefordert wie noch nie

Die Coronakrise zwingt die Caritas zur grössten Hilfsaktion in ihrer Geschichte. Wer vorher nur knapp über die Runden kam, hat jetzt massive Probleme.

Altersbatzen für Sozialhilfe «Kässeli-Politik» auf dem Buckel von Bedürftigen

Gemeinden verlangen von Bedürftigen, ihre berufliche Vorsorge aufzulösen und damit die bezogene Sozialhilfe zurückzuzahlen. Durch diese Praxis bleiben Betroffene in der Armutsspirale gefangen. Ihr Leben lang.

Kinder schlittern wegen der Corona-Krise in die Armut

Die Zahl der Kinder in Not steigt. In den nächsten Jahren dürften Tausende von der Sozialhilfe abhängig sein. Caritas fordert Familienergänzungsleistungen für die gesamte Schweiz.

Bedürftige stehen an der Zürcher Langstrasse teilweise stundenlang für Lebensmittelpakete an: «Die Not wird von Tag zu Tag grösser»

Am Samstag hat ein Verein über 1400 Lebensmittelpakete verteilt, so viel wie noch nie seit Ausbruch der Corona-Krise. Hat die reiche Stadt Zürich nach der Pandemie ein Armutsproblem?