Nicht Hören, nicht sehen, nicht sprechen - Prämienverbilligungen Krankenkasse

Nur 60-80% der Einwohner mit gesetzlichem Anspruch auf eine Prämienverbilligung (Recht), bekommen diese. Der Staat betrügt mittels administrativer Massnahmen 20 - 40% der anspruchsberechtigen Bürger um zu sparen. 2018 wurden in der Schweiz 205'248 Personen wegen unbezahlter Krankenkassenprämien erfolglos betrieben. In der Schweiz werden Menschen in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen vom Staat betrogen (Schikanen Prämienverbilligung), verfolgt (Betreibung) und diskriminiert (schwerwiegende Einschränkungen Lebensgestaltung).

Szenario 2030

In Anbetracht der Tatsache, dass wir es mit exponentiell steigenden Krankenkassenprämien zu tun haben, scheint es uns angebracht von einem "Totalversagen der Politik" zu sprechen. Die Durchschnittsprämie der obligatorischen Krankenversicherung wird bis 2030 von heute 477.9 Fr. auf 727.9 Fr. steigen, was einer Zunahme von 52.3% entspricht. 2030 werden wir somit eine durchschnittliche Belastung von mehr als 20% des Einkommens erreichen. In Kantonen mit hohen Belastungen wird die Durschnittsbelastung auf mehr als 26% und die Maximalbelastung auf 42% steigen.

Skandal: SP-Regierung finanziert Steuergeschenke für Reiche mit Sozialabbau

Die SP-Regierung in Neuenburg betreibt zur Sicherung der Macht eine neoliberale Politik. Dabei sollen ab 2020 massive Steuersenkungen von 128.1 Millionen Franken pro Jahr finanziert werden. Der geplante massive Sozialabbau 2019 im Bereich der Prämienverbilligungen dient schlussendlich der Steuerentlastung für Wohlhabende. Die SP-Regierung betreibt also „Sozialabbau“ um Steuergeschenke für Reiche zu finanzieren.

Scandale: Le gouvernement domine par le PS finance cadeaux fiscaux pour riches avec précarité sociale

Le gouvernement à majorité PS de Neuchâtel pratique une politique néolibérale pour s’assurer le pouvoir. A cet effet, des réductions d’impôt massives se montant à 128.1 millions de francs par an devraient etre financées dès 2020. La régression sociale prévue pour 2019 dans le domaine des Subsides LAMal sert finalement l’allègement fiscal. De cet allègement profitent notamment les entreprises, les propriétaires, les couples mariés et les ménages à revenus élevés. Le gouvernement à majorité PS pratique donc “la précarité sociale” pour financer des cadeaux fiscaux destinés aux riches.