Kantone sparen massiv bei der Prämienverbilligung

1
min read
A- A+
read



Die Krankenkassenprämie ist für alle gleich teuer, unabhängig vom Einkommen. Die Prämienverbilligungen wurden geschaffen, um diese Ungleichheit abzufedern.

Recherchen von «10vor10» zeigen aber: Über 22 Kantone sparen bei den Prämienverbilligungen. So sehr, dass tausende von Personen ihren Anspruch verlieren. Zwischen 2012 und 2017 verlor fast jeder siebte mittelständische Bezüger seine Prämienverbilligung oder wurde in derselben Zeit zum Sozialhilfe- oder Ergänzungsleistungsbeziehenden. Schweizweit entspricht dies über 163'000 Personen 1

Dies bedeutet, dass immer mehr "Personen in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen" keine Verbilligung bekommen, obwohl diese ihnen von Gesetzes wegen zustehen würde.

Kantone sparen massiv bei der Prämienverbilligung